Eingelegter Ingwer – Amazu Shoga

…wir haben kürzlich unseren Balkon-Ingwer geerntet, welchen wir im Frühjahr eingepflanzt hatten. Natürlich musste dieser absolut frische Bio Ingwer verarbeitet werden und weil ich gerne Sushi esse, habe ich daraus eingelegten Ingwer, auch Amazu Shoba in Japan genannt, gemacht. Das geht sogar ganz einfach und ihr habt euren eigenen Ingwer ohne etwaige Zusätze die im gekauften drin sind.

Ingwer besitzt ein markantes Aroma, lässt sich vielseitig in der Küche verarbeiten und bietet ein ganzes Spektrum an gesundheitlichen Vorteilen, aber lest selbst:

– Verdauungsfördernd

– Reduziert Übelkeit

– Entzündungshemmend

– Stärkt das Immunsystem

– Reich an Antioxidantien

– Fördert die Herz-Gesundheit

In der Küche verleith Ingwer eine besondere, frische, etwas scharfe Note und lässt sich vielseitig verwenden:

– als Gewürz in Pulverform oder Ingweröl

– als Getränk für Tees, Limonaden, Sirupe oder Smoothies

– in süßen Köstlichkeiten wie Keksen, Kuchen oder Desserts

– als Marinade für Fisch, Fleisch oder Gemüse

– oder als eingelegter Ingwer zum Sushi

Egal wofür man Ingwer verwendet, er ist eine wunderbare Bereicherung und steht bei uns regelmäßig am Speiseplan.

„Sämtliche Nutzungsrechte gehören ausschließlich Letsdocooking® und müssen schriftlich genehmigt werden. Vervielfältigungen (Kopien, Screenshots, etc) sind VERBOTEN, da sie eine Urheberrechtsverletzung darstellen.

 

Eingelegter Ingwer - Amazu Shoga

Zutaten
  

  • 270 g Ingwer
  • 1 TL Meersalz unjodiert, gerieben
  • 150 g Zucker
  • 150 ml Reisessig

Anleitungen
 

  • Wir haben kürzlich unseren Balkon-Ingwer geerntet den wir heuer imFrühjahr eingepflanzt hatten, ihr könnt aber natürlich auch einen aus dem Supermarkt kaufen.
    Ist der Ingwer erstmal aus der Erde geholt, entfernen wir die Stengel sowie Wurzeln und waschen ihn anschließend gründlich am Besten mit einer Gemüsebürste.
    Anschließend entfernen wir die Haut mit einem kleinen Löffel. Je frischer der Ingwer ist, desto einfacher geht sie ab und ihr kommt mit dem Löffel auch in die kleinen Ritzen gut hinein. Danach wird der Ingwer nochmals kurz mit kaltem Wasser gespült und dann in ganz feine Streifen geschnitten. Ihr könnt aber natürlich auch einen Hobelbenutzen.
    Nun einen kleinen Topf aufstellen, 150ml Essig mit 1 TL Salz und 150g Zucker aufkochen lassen und verrühren bis es sich aufgelöst hat. Dann den Ingwer dazugeben, nochmals gut umrühren und ca. 8-10min auf mittlerer Stufe köcheln lassen.
    Abschließend füllt ihr den Ingwer in ein sauberes, ausgekochtes Glas und verschließt den Deckel. Abkühlen lassen und dann im Kühlschrank lagern.

Viel Spaß beim Nachmachen!