Gebackener Kräuterseitling

auf Kichererbsen-Brokkoli-Sugo

…ich liebe Pilze und Kichererbsen sowie gebackenes – diese Vorliebe ergab eine vegetarische Geschmacksexplosion welche ihr unbedingt ausprobieren müsst!

Der Kräuterseitling, auch bekannt als Pleurotus eryngii, ist ein essbarer Pilz, der zur Familie der Seitlingspilze gehört. Er hat einen festen, fleischigen Stiel und einen breiten, gewölbten Hut, der je nach Reifegrad eine bräunliche oder cremefarbene Farbe aufweist. Dieser Pilz hat ein leicht nussiges Aroma und eine angenehme Textur, die ihn zu einer beliebten Zutat in vielen Gerichten macht.

Kräuterseitlinge sind reich an Nährstoffen wie Eiweiß, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien. Sie können auf verschiedene Arten zubereitet werden, zum Beispiel gebraten, gegrillt, in Suppen, Saucen, Pfannengerichten oder als Teil von vegetarischen Gerichten.

Für die Zubereitung sollte man die Pilze sorgfältig reinigen, den Stiel abschneiden und dann je nach Rezept in Scheiben schneiden oder ganz verwenden. Sie absorbieren gut Aromen, daher eignen sie sich gut für die Aufnahme verschiedener Gewürze und Kräuter.

Probiert unbedingt mein neues vegetarisches Rezept aus! Ich wünsch euch wie immer viel Spaß beim Nachkochen!

Mein Rezept ist total einfach zum Nachmachen, schaut euch gerne mein Video dazu an:

„Sämtliche Nutzungsrechte gehören ausschließlich Letsdocooking® und müssen schriftlich genehmigt werden. Vervielfältigungen (Kopien, Screenshots, etc) sind VERBOTEN, da sie eine Urheberrechtsverletzung darstellen.

Gebackener Kräuterseitling auf Kichererbsen-Brokkoli-Sugo

Zutaten
  

Für die Seitlinge:

  • 1 Pckg. Bio Kräuterseitlinge
  • ca 3 Hände voll Brösel
  • ca 3 Hände voll Mehl
  • Ei mit Schuss Milch
  • 1 TL Meersalz gerieben und unjodiert
  • etwas Meersalz zum Bestreuen der fertigen Seitlinge
  • Öl zum Herausbacken in der Pfanne

Für das Kichererbsen-Brokkoli-Sugo:

  • 1 Stk. Bio Brokkoli
  • 300 g Kichererbsen
  • 1 EL Öl zum Anbraten
  • 1 Stk. Tomatenpassata Alnatura (keine Werbung)
  • 50 ml Gemüsefond
  • 1 EL getrocknete Sellerie
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • 2 TL Oregano
  • 2 TL Thymian
  • ½ TL brauner Rohrzucker
  • 3 TL Chili-Salz gerieben, unjodiert
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 TL Tomatenmark

Anleitungen
 

  • Die Kichererbsen am Vortag 12Stden in Wasser einweichen, anschließend das Wasser abseihen und in neuem Wasser 45min. köcheln lassen
  • Seitlinge, Zwiebel, Knoblauch und Brokkoli säubern/waschen und zuputzen
  • Seitlinge in dicke Streifen schneiden, Brokkolistücke herunterschneiden, Zwiebel & Knoblauch in kleine Stücke schneiden
  • Die Panierstrasse herrichten: zuerst Mehl, dann Ei/Milch und Semmelbrösel - das Ei/Milch Gemisch etwas salzen und gut verrühren, anschließend die Seitlinge jeweils in Mehl wenden, dann in das Ei/Milch Gemisch tauchen und in die Brösel legen von allen Seiten gut panieren und bei Seite stellen
  • Die Kichererbsen nach 45min. köcheln abseihen und abtropfen lassen
  • Öl erhitzen, Zwiebel gut anrösten bis er Farbe hat, dann den Knoblauch hinzufügen und etwas anschwitzen lassen. Anschließend das Tomatenmark hinzufügen und alles gut verrühren. Die Kichererbsen hinzugeben, umrühren, Brokkoli dazu geben und mit Tomatenpassata aufgießen, einmal gut umrühren und den Gemüsefond dazu leeren. Nacheinander alle Gewürze hinzufügen und ca. 20-30min köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit das Öl für die Seitlinge in einer Pfanne erhitzen und von beiden Seiten ca 5-8min., je nach Dicke der Stücke, goldbraun herausbacken. Auf einem Küchenpapier das Fett aufsaugen lassen und mit einer Prise Meersalz würzen.
Keyword brokkoli, kichererbsen, kräuterseitling, pilz, sugo, tomaten,