Gefüllter TexMex Hokkaido Kürbis

…eine Mischung aus Kürbis, Bohnen, Gemüse, Speck & Käse kreiert eine wahre Gaumenfreude welche auch noch gesund ist! Seid ihr noch skeptisch ob Kürbis etwas für euch ist? Vielleicht überzeugen euch seine gesundheitlichen Vorteile…

Im Rezept habe ich einen Hokkaido Kürbis verwendet, dieser lässt sich nämlich mit Schale essen! Es gibt jedoch auch Kürbisse, welche nicht zum Verzehr geeignet sind z.B. Zierkürbisse, welche rein zur Dekoration dienen. Die häufigsten Speisekürbisse sind der Hokkaido, Muskatkürbis, Butternut sowie der klassische Halloween-Kürbis.

Nun zu den gesundheitlichen Vorteilen, welche der Kürbis mit sich bringt:

Kürbis ist reich an Nährstoffen wie Vitamin A, C,  E, Kalium, Ballaststoffen sowie Antioxidantien.

Er unterstützt dank seines hohen Vitamin A Gehalts (Beta-Carotin) die Sehfunktion.

Seine Antioxidantien können Zellschäden bekämpfen sowie Entzündungen im Körper verringern.

Der hohe Kaliumgehalt kann zur Regulierung des Blutdrucks beitragen und die Herzgesundheit fördern.

Die wertvollen Ballaststoffe können nicht nur den Cholesterinspiegel senken sondern tragen außerdem zur Vorbeugung von Verstopfung bei und unterstützen die Darmflora.

Ihr seht also, Kürbis hat es echt drauf und ihr könnt ihn auf vielfältige Weise verarbeiten, zB. als Suppe, gefüllt, als Püree, gebacken, gegrillt, gedünstet, als Kuchen/Desserts und sogar in Smoothies!

Mein TexMex Rezept ist total einfach zum Nachkochen, hier das Video:

„Sämtliche Nutzungsrechte gehören ausschließlich Letsdocooking® und müssen schriftlich genehmigt werden. Vervielfältigungen (Kopien, Screenshots, etc) sind VERBOTEN, da sie eine Urheberrechtsverletzung darstellen.


Gefüllter TexMex Hokkaido Kürbis

Zutaten
  

  • 90 g Bio Speckwürfel
  • 420 g Bio Kidney Bohnen (Dose)
  • 2 Stk. mittelgroße Bio Zwiebel
  • 2 Stk. Bio Paprika
  • 1 Becher Bio Creme Fraiche
  • 4 Stk. Bio Knoblauchzehen
  • 1 EL in Öl eingelegte Bio Jalapenos
  • 1,5 EL Bio Tomatenmark
  • 150 g Bio Emmentaler gerieben
  • 250 g Bio Feta Käse
  • 1 TL Bio Oregano getrocknet oder frisch
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 TL Meersalz unjodiert & gerieben
  • 1 TL Bio Thymian getrocknet oder frisch
  • 1 EL Bio Sellerie getrocknet oder frisch
  • 0,5 TL Knoblauchpulver
  • 0,5 TL Zwiebelpulver
  • 2 EL Öl zum Anbraten

Anleitungen
 

  • Zwiebel enthäuten und in kleine Stücke schneiden
  • Kürbis in zwei Hälften schneiden und Kerne/Fasern innen entfernen
  • Knoblauch schälen und klein hacken
  • Bohnen abseihen und gut waschen, danach abtropfen lassen
  • Paprika entkernen, Strunk entfernen und in kleine Stücke schneiden
  • Öl in einer Pfanne erhitzen, zuerst Zwiebel etwas anrösten, danach Knoblauch hinzufügen und die Speckwürfel dazugeben...das Ganze dann etwas rösten lassen
  • Nun kommen noch Paprika & Bohnen hinzu, umrühren und etwas weiter rösten lassen, Creme Fraiche hinzufügen, Gewürze (Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian, Sellerie, Zwiebel- u. Knoblauchpulver) gut abschmecken und etwas köcheln lassen, immer wieder umrühren & den Feta Käse untermischen
  • den Kürbis innen salzen & pfeffern und die Masse darin verteilen
  • im Backrohr bei 180°Grad Ober-/Unterhitze ca. 30min. backen, kurz vor Schluss noch mit geriebenem Emmentaler bestreuen und mit Oberhitze goldbraun backen

Viel Spaß beim Nachkochen!