Knacker mit Kohlrabi-Erbsen, Pfannenerdäpfel & Spiegelei

…dieses Essen gab es in meiner Kindheit. Mein Mann (bekam noch Chili-Käsekrainer zusätzlich dazu) und meine Tochter mögen dieses Rezept auch sehr gerne und der Kohlrabi von der Sommer-Ernte im Tiefkühler bot sich direkt zur Verarbeitung an. Das Ergebnis ist eine deftige und extrem leckere Hausmannskost. Habt ihr auch Gerichte, die euch an eure Kindheit erinnern?

Knacker oder Würstchen mit Kohlrabi-Erbsen sind in vielen Küchen üblich, insbesondere in der traditionellen österreichischen und deutschen Küche.

Der Clou an dem Gericht ist die „Einbrenn“ (Mehlschwitze). Hierfür wird Butter flüssig gemacht, dann mit Mehl verrührt und mit Fond/Suppe bzw. Brühe, abgelöscht wird. Die Kohlrabi und Erbsen Stücke werden darin weich gedünstet und geben herrlichen Geschmack in die Sauce ab. In meinem Kohlrabi-Erbsen-Rezept kommt Dill hinein, ihr könnt aber auch Petersilie nehmen.

Tipp: Kohlrabi können hölzern innen sein und manchmal bitter schmecken, kauft daher bevorzugt jüngeren Kohlrabi in Bio-Qualität.

 

Kohlrabi und Erbsen sind beide Gemüsesorten, die viele gesundheitliche Vorteile bieten:

Kohlrabi:

  1. Reich an Nährstoffen: reich an Vitamin C, was wichtig für das Immunsystem ist, sowie an Ballaststoffen, die die Verdauung fördern.
  2. Antioxidantien: Das Gemüse enthält Antioxidantien wie Carotinoide und Flavonoide, die helfen können, Zellschäden zu bekämpfen und das Risiko von Krankheiten zu verringern.
  3. Kalorienarm: Kohlrabi ist kalorienarm und kann helfen, das Sättigungsgefühl zu steigern, was bei einer gesunden Gewichtskontrolle hilfreich sein kann.

Erbsen:

  1. Protein und Ballaststoffe: reich an pflanzlichem Protein und Ballaststoffen, die wichtig für die Muskelfunktion und die Verdauung sind.
  2. Vitamine und Mineralien: Sie enthalten auch Vitamine wie Vitamin K, das wichtig für die Blutgerinnung ist, sowie B-Vitamine und Mineralien wie Eisen und Magnesium.
  3. Gesunde Kohlenhydrate: Die Kohlenhydrate in Erbsen sind langsam verdaulich, was zu einem stabilen Blutzuckerspiegel beitragen kann.

Zusammen ergänzen sich Kohlrabi und Erbsen gut in einer ausgewogenen Ernährung, da sie eine gute Mischung aus Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen und Proteinen bieten. Ihr Verzehr kann zur allgemeinen Gesundheit beitragen, indem sie das Immunsystem stärken, die Verdauung fördern und helfen, das Risiko von bestimmten Krankheiten zu reduzieren.

Also ran ans Rezept Leute und wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen!

„Sämtliche Nutzungsrechte gehören ausschließlich Letsdocooking® und müssen schriftlich genehmigt werden. Vervielfältigungen (Kopien, Screenshots, etc) sind VERBOTEN, da sie eine Urheberrechtsverletzung darstellen.


Gebratene Knacker mit Kohlrabi-Dill-Erbsen, Pfannen-Erdäpfel & Spiegelei

Zutaten
  

Für die Knacker:

  • 1 Packg. Knacker
  • 1 EL Pflanzenöl zum Anbraten

Für die Kohlrabi-Dill-Erbsen:

  • 250 g Kohlrabi würfelig geschnitten
  • 100 g Erbsen
  • 1 EL Dille
  • 4 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 0,5 TL Pfeffer schwarz, gerieben
  • 1-2 TL Meersalz gerieben, unjodiert

Für die Pfannen-Erdäpfel:

  • 250 g Erdäpfel vorwiegend festkochend, bereits gekocht
  • Öl zum Rausbraten
  • 0,5 TL Pommes & Wedges Gewürz
  • 0,5 TL Meersalz gerieben, unjodiert

Für die Spiegeleier:

  • 4 Stk. Bio Eier
  • Öl zum Anbraten
  • 1 Prise Pfeffer schwarz, gerieben
  • 1 Prise Meersalz gerieben, unjodiert
  • 1 Prise Petersilie

Anleitungen
 

Für die Kohlrabi-Dill-Erbsen:

  • Butter im Topf schmelzen lassen, dann Mehl dazugeben und alles gut verrühren, mit Gemüsebrühe ablöschen und kurz verquirlen. Anschließend die TK-Erbsen sowie Kohlrabi in den Topf geben, Dille sowie Pfeffer hinzufügen & bei niedriger Temperatur sowie geschlossenem Deckel ca. 10min. köcheln. Immer wieder etwas umrühren. Dann Deckel runtergeben und ca. 10min. auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Zum Schluss noch salzen.

Für die Knacker:

  • Öl in einer Pfanne erhitzen, Knacker teilen und die Haut-Oberseite mit einem Messer einritzen, anschließend in der Pfanne rösten bis sie schön Farbe genommen haben.

Für die Spiegeleier:

  • Öl in einer Pfanne erhitzen, Eier hineingeben und auf mittlerer Stufe so lange braten bis sie fast durch sind, zum Schluss die Hitze abdrehen, salzen & pfeffern und dann durchgebraten servieren.

Für die Pfannen-Erdäpfel:

  • Die Erdäpfel werden in 1cm dicke Scheiben geschnitten und in einer Pfanne mit viel Öl so lange gebraten bis sie goldbraun und leicht knusprig sind. Anschließend auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit Gewürzen sowie Salz, Pfeffer würzen.

Viel Spaß beim Nachmachen!